• JONNY FISCHER

Unterwegs in und um Parma in Italien

Ich reise jedes Jahr mindestens ein Mal nach Bella Italia. Dieses Mal haben wir die Kulinarik-Hauptstadt Parma in der Region Emilia entdeckt. Meine Tipps gibt es im Podcast.

Unterwegs in und um Parma in Italien

Parma und seine Region widerspiegeln für mich ganz Italien auf engstem Raum. Hier gibt es coole Bars, wunderbare Restaurants und tollen Wein, den man in der Schweiz gar nicht kennt. Die Stadt ist voller Geschichte und historischer Gebäude. In der Umgebung finden sich viele Schlösser und herzige Dörfer. Toll! Wer mehr über diese spannende Gegend erfahren möchte, hört einfach in meinen Podcast rein.

Podcast
Mit Jonny Fischer ab nach Italien in die Region Emilia.

Meine persönlichen Top 3 in der City Parma

Teatro Regio di Parma

Was ganz bescheiden «Regionaltheater» heisst, ist in Wirklichkeit eines der renommiertesten Theater für italienische Opern in Europa. Deshalb trägt das Haus, das im Innern ganz märchenhaft aussieht, den Übernamen «Kleine Mailänder Scala». Hier findet jedes Jahr im Herbst das Verdi-Festival statt.

Palazzo della Pilotta

Mein Highlight ist der Pilotta-Palast. Hier befinden sich die Nationalgalerie und eine Bibliothek mit über 800 000 Büchern. Wunderschön! Beeindruckend ist das Teatro Farnese – ein Barock-Theater, völlig aus Holz gebaut, mit schräger Bühne für 3000 Zuschauer.

Das Barock Theater Farnese.

Foto: Jonny Fischer

Bar Ombre Rosse

Ein Must in Parma ist es, vor dem Nachtessen einen Aperitivo in einer Bar zu trinken. Ich empfehle die kleine Vinothek «Ombre Rosse» mit ihren regionalen Produkten. Unbedingt auch nach den lokalen Weinen fragen, die empfohlen werden!

Mein Lieblingsrestaurant

In der gesamten Region isst man sensationell gut, sehr währschaft und sehr lokal. Oft wird mit Parmigiano Reggiano und Prosciutto di Parma gekocht. Wenn es etwas edler sein soll, empfehle ich das Restaurant La Forchetta in Parma. Hier geniesst man traditionelle Küche auf sehr hohem Niveau. Spezialität des Hauses ist Fisch. Unbedingt auch hier die Bedienung nach lokalen Weinspezialitäten fragen.

Jonny und Michi beim Essen in Parma.

Foto: Jonny Fischer

Mein Ausflugstipp

Wer die Region Emilia besucht, sollte sich unbedingt ein Auto mieten und den Landstrich erkunden. Hier finden sich sehr viele Burgen, tolle Weingüter und herzige Örtchen. Mein Liebling ist das Dörfchen Castell’Arquato, das als eines der schönsten in Italien gilt. Mein Geheimtipp ist ein Essen in der «Hostaria da Ivan» in der Nähe von Roccabianca. Mehr zu diesem wunderbaren Erlebnis hört ihr in meinem Podcast!

Hier erlebt man die italienische Warmherzigkeit

Die Region Emilia ist eine kulinarische Wunderkammer. Nebst dem Käse und verschiedenen Weinen liegt der Schwerpunkt auf Salami und Schinken aller Art. Klar, dass man hier mit verschiedenen Festivals das Geniessen feiert. Eine Besonderheit ist «November Porc», bei dem an kleinen Dorffesten dem Salume und dem Prosciutto gehuldigt wird.

Jonny und Michi in Parma in der Region Emilia.

Foto: Jonny Fischer

Travel Basics

Hinkommen Die SBB betreibt in Zusammenarbeit mit Trenitalia täglich eine direkte Zugverbindung ab Zürich nach Piacenza, Parma, Reggio Emilia, Modena und Bologna. sbb.ch

Rumkommen Wer die Region entdecken will, sollte sich ein Mietauto gönnen. Mit dem ÖV wird es ausserhalb der Städte schwierig.

Informationen visitemilia.com


Jonny und Michi in Parma in der Region Emilia.

Foto: Jonny Fischer

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren

Kulinarik-Tipps aus Island

Kulinarik-Tipps aus Island

Gastautor Angela Berg
Unterwegs in Rom
  • JONNY FISCHER

Unterwegs in Rom

Island vom Wasser aus entdecken
  • 6-tägige Expeditions-Seereise

Island vom Wasser aus entdecken