Es ist wieder Kinozeit:
Film ab!

Ferien machen, wo ein Filmklassiker spielte? Wir haben elf coole und bekannte Filmlocations rund um den ganzen Globus zusammengestellt.

Es ist wieder Kinozeit: <br>Film ab!

1 Fort Ricasoli Malta

Game of Thrones, die beliebteste Fernsehserie unserer Zeit, ging dieses Jahr bereits in die achte Runde. Das Fort Ricasoli auf Malta diente vor allem in der ersten Staffel als Location für Szenen, die in der Festung von Königsmund spielen. Die imposanten Gemäuer, die auf ein azurblaues Meer blicken, wurden auch schon für Szenen der Filme Troja und Gladiator verwendet. Die bildschöne Residenz des Bürgermeisters von Malta, der San Anton Palast, diente als Drehort in der ersten Staffel. In den traumhaften Gärten wurde Ned Stark, die Hand des Königs, von den königlichen Beratern belehrt. Fort Manoel, eine beeindruckende Befestigungsanlage aus Sandstein, diente später als Stätte für seine tragische Hinrichtung.

Foto: Shutterstock

2 Angkor Wat, Kambodscha

Angelina Jolie, alias Lara Croft, rettet die Welt, indem sie in uralten Tempeln nach verbogenen Schätzen sucht. Die eindrücklichen Aufnahmen des Films aus dem Jahr 2001 wurden in der Tempelanlage Angkor in Kambodscha gedreht. Angkor mit seinen über 1000 Tempeln und Heiligtümer ist die grösste Tempelanlage der Welt. Das ehemalige Zentrum des Khmer-Reiches (9.-15.Jahrhundert) wird auch heute noch von den Buddhisten als Heiligtum genutzt. Unvergesslich ist der Sonnenaufgang am grössten Tempel Angkor Wat, wenn vom benachbarten Kloster die Gesänge der Mönche herüberklingen.

Foto: Shutterstock

3 Notting Hill, London

Einer der schönsten und erfolgreichsten Liebesfilme aller Zeiten ist zweifelsohne Notting Hill mit Julia Roberts und Hugh Grant aus dem Jahr 1999. In dem modernen Märchen verliebt sich der Buchhändler William in die erfolgreiche Hollywood-Schauspielerin Anna. Der Herzschmerzfilm wurde teilweise im gleichnamigen Londoner Stadtteil Notting Hill gedreht. Das Multikulti-Viertel mit seinen typischen britischen Reihenhäuschen ist vor allem berühmt für seinen samstäglichen Antiquitätenmarkt in der Portobello Road. Die blaue Eingangstür zu Williams Wohnung findet sich übrigens in der Westbourne Park Road 280.

Foto: Shutterstock

4 Tozeur, Sahara, Tunesien

Die Krieg der Sterne Filme haben Kinogeschichte geschrieben. Schon die erste Trilogie aus den Jahren 1977 bis 1983 (Episoden IV bis VI) waren bei ihrer Erscheinung Kassenschlager. Gedreht wurde unter anderem in der tunesischen Wüste in der Nähe des Ortes Tozeur beim Salzsee Schott El-Dscherid. Im Film entdeckt man die weite Sandwüste, das gleissende Licht des Salzsees und die Höhlenwohnungen der Region. Highlight ist sicherlich die Filmstadt Mos Espa aus den neueren Episoden I bis III.

Foto: Shutterstock

5 Las Vegas, USA

Die Stadt in der Wüste Nevadas mit ihren Spielkasinos und den riesigen, fantastischen Hotels scheint selbst eine Filmkulisse zu sein. Hangover I, eine der legendären Filmkomödien der letzten Jahre nimmt hier ihren Anfang. Der totale Blackout der vier Charaktere in der grössten Suite im Ceasar‘s Palace nebst Tiger und Baby ist mittlerweile legendär. Viele Aufnahmen wurden in Las Vegas gedreht, die Suite wurde allerdings originalgetreu im Studio nachgebaut. Das Ceasar‘s Palace mit seinen 3348 Zimmern, Kasino und eigenem Theatersaal spiegelt die ausschweifende Pracht des alten Roms wider. Eine Nacht hier ist definitiv ein unvergessliches Erlebnis – sie muss ja nicht enden wie im Film.

Foto: Shutterstock

6 Ubud, Bali

Der Film Eat Pray Love aus dem Jahr 2010 mit Julia Roberts wurde an den Originalschauplätzen im Städtchen Ubud auf Bali gedreht. Filmfigur Liz begibt sich nach ihrer Scheidung auf Selbstfindungstour nach Italien, Indien und Bali, wo sie schliesslich eine neue Liebe findet. Die Insel der Götter ist wahrlich zum Verlieben: vorausgesetzt, man löst sich von den vergnügungssüchtigen Touristenmassen. Unvergesslich, die Frauen in Ubud, die in ihren schönen Gewändern mit den Opfergaben auf dem Kopf zum Tempelfest schreiten: Herrlich.

Foto: Shutterstock

7 Monuriki, Fidschi

Sein einziger Freund ist ein bemalter Volleyball, den er Wilson nennt. Vier Jahre lebte Chuck Noland auf einer einsamen Insel, bis ihm die Flucht auf einem selbst gebauten Floss gelingt. Der Film Cast Away aus dem Jahr 2000 mit Tom Hanks war ein grosser Publikumserfolg. Das Südseeparadies gibt es wirklich: Gedreht wurde der Film auf der kleinen Insel Monuriki. Manuriki ist auch heute noch unbewohnt: mit einem Tagesausflug kann man das kleine Paradies besuchen.

Foto: Shutterstock

8 Rom, Italien

Die unvergleichliche Filmromanze Ein Herz und eine Krone mit Audrey Hepburn und Gregory Peck aus dem Jahr 1953 spielt in der ewigen Stadt, wie Rom auch genannt wird. Eine junge Prinzessin, die auf Staatsbesuch in der Stadt ist, flieht aus Langeweile aus ihrem Palast und verliebt sich in den Journalisten Joe. Doch am Ende des Tages kehrt sie in ihr vorgegebenes Leben zurück. Die beschwingte Romanze wurde im Rom der 50er Jahre gedreht – und manchmal scheint es, die Stadt hat sich kaum verändert.

 

Foto: Shutterstock

9 Hobbiton, Neuseeland

Dass Mittelerde nicht etwa auf mystischen Kontinenten liegt, sondern mitten in Neuseeland, ist mittlerweile ein offenes Geheimnis. Wenn die Hobbits Frodo, Bilbo und Sam in der bildgewaltigen Trilogie Herr der Ringe losziehen, um die Welt zu retten, streifen sie durch die herrliche Landschaft Neuseelands. Ein Highlight für alle Herr der Ringe Fans ist sicherlich der Besuch von Hobbiton, das Filmset für das Auenland. In neunmonatiger Arbeit wurde das Zuhause der Hobbits bis in das kleinste Detail aus natürlichen Baumaterialien aufgebaut.

Foto: Shutterstock

10 Würzburg, Deutschland

Die Barock-Stadt am Main in Unterfranken diente 2010 als Drehort für den Actionfilm Die Drei Musketiere. Die Würzburger Residenz aus dem 18. Jahrhundert, Unesco Weltkulturerbe, musste als Ersatz für das Märchenschloss Versailles herhalten. Das Schloss mit seinem grossen Garten braucht den Vergleich mit der weltberühmten Anlage bei Paris nicht zu scheuen. Besonders stolz sind die Würzburger, dass selbst der grosse Napoleon einst in der Residenz schlief. Den schönsten Blick auf die Altstadt und die Alte Mainbrücke hat man von der Festung Marienberg, stilecht mit einem Glas Frankenwein.

Foto: Shutterstock

11 Ko Phi Phi, Thailand

Bernsteinfarbener Sand, glasklares Wasser und schroffe Felsen: Der Film The Beach mit Leonardo DiCaprio aus dem Jahr 2000 spielte in einem tropischen Inselparadies. Eine Gruppe Aussteiger hat den perfekten Strand entdeckt und lebt nun ihr eigenwilliges Leben abseits der Zivilisation. Die paradiesische Strand-Idylle gibt es tatsächlich: Gedreht wurde der Film auf Ko Phi Phi Leh in der Andamansee in Thailand. Die berühmte Maya Bay kann man zur Zeit aber nicht besuchen, da der Strand für Touristen momentan gesperrt ist. Der Strand und die Korallen müssen sich zuerst vom Besucheransturm erholen.

Foto: Shutterstock

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren

Mitmachen & gewinnen
  • WETTBEWERB

Mitmachen & gewinnen

Themenflussreisen für ein breiteres Publikum
  • Interview

Themenflussreisen für ein breiteres Publikum

Gastautor Markus Fässler