Auf zum Sauna-Trip

Winter ist auch gleich Wellnesszeit in all seinen Facetten. Wir gehen auf Erkundungsreise und schwitzen in den schönsten und originellsten Saunas von Europa: von der abgelegenen Privat-Insel bis zur öffentlichen Sauna in der Stadt.

Auf zum Sauna-Trip

Im Heimatland der Sauna: Löyly Helsinki, Finnland

“Eine der hundert besten Plätze der Welt”, nennt das Times Magazine die Sauna Löyly auf der Hernesaari-Halbinsel in Helsinki. Sie wurde 2016 eröffnet. Mit dem Ziel, im Heimatland der Sauna auch Touristinnen und Touristen dieses Erlebnis zu ermöglichen. Denn seit praktisch alle daheim eine Sauna haben, sind die öffentlichen Anstalten in der Stadt fast verschwunden. Das Gebäude wurde vom Büro Avanto Architects entworfen und besteht aus Kiefernholz. Die drei Saunas werden mit Holz befeuert und öffnen sich zum Meer hin, wo man auch reinspringen kann. Eine davon dient als Rauchsauna, die wohl traditionellste und “finnischste” Art einer Sauna. Übrigens: “Löyly” ist die Bezeichnung des Dampfs, der aufsteigt, wenn man Wasser über die heissen Saunasteine giesst. loylyhelsinki.fi

Wellness im Wald: Hotel Saltus in Jenesien, Südtirol

Waldbaden im wahrsten Sinne des Wortes kann man im Forest Spa des Eco-Hotels Saltus im Südtirol. Nach dem Schwitzen in der Sauna taucht man praktisch in den Wald ein. Der Ruheraum wurde in eine Bodensenke unterhalb des Erdlevels integriert und lässt einen den Wald und die Natur des Gebirges auf Augenhöhe erleben. Das Hotel befindet sich rund zwanzig Minuten von Bozen entfernt und bietet einen perfekten, gediegenen Rückzugsort, um sich in der Natur zu erholen.
hotel-saltus.com

Sauna im Hotel Saltus in Jenesien, Südtirol.

Foto: Hotel Saltus

Schwitzen für jedes Budget: Wellness Hostel, Laax, Saas-Fee und St-Luc

Wellness und Entspannung – aber bitte zu einem erschwinglichen Preis! Das ist die Idee hinter den Wellness Hostels der Schweizer Jugendherbergen. Nach Saas-Fee und Laax eröffnete 2022 das dritte dieser Art in St-Luc im Wallis. In allen gibt es verschiedene Saunas, viele davon mit tollem Blick in die Bergwelt. Überzeugend ist auch die schlichte und puristische Architektur. Neben den Gästen der Jugendherbergen sind auch externe Besucherinnen und Besucher willkommen. youthhostel.ch

Cool saunieren in der Stadt: SALT, Oslo, Norwegen

Essen, Kunst, Party – und Saunas: Das ist alles möglich bei SALT in Oslo. Das Gelände ist am Kai gegenüber der bekannten Oper gelegen und verfügt über sechs verschiedene Saunas. Árdna oder Skroget sind so gross, dass bis zu 100 Personen darin Platz finden. Hier sind neben Handtüchern auch Badesachen obligatorisch. Daneben kann man sich auch für bis zu acht Personen private Fass-Saunas mieten. An einigen Tagen legen in den Saunas DJs auf oder es finden Konzerte und andere Events statt. salted.no

Die SALT Saunas in Oslo, Norwegen.

Foto: Helge Brekke

Meine kleine Insel: Insel Sviskär auf Åland

Wie bereits erwähnt: In Finnland gehört praktisch zu jedem Haus eine Sauna. Steigern lässt sich dies noch, wenn man nicht nur die Sauna für sich alleine hat, sondern auch die Insel, auf der sich das Haus befindet. Möglich wird dies auf der kleinen Insel Sviskär. Sie gehört zu   Åland, einer Inselgruppe, die zwischen Schweden und Finnland liegt. Wer eine Nacht auf Sviskär bucht, wird mit dem Boot hingebracht, erhält einen grossen Korb mit Lebensmitteln und kann dann tun und lassen, was er will. Zum Beispiel während eines gemütlichen Spaziergangs die Insel – sie ist 28 Hektar gross – umrunden und danach die Sauna einheizen. Strom hat es ja bekanntlich auf Robinson-Inseln nicht. silverskar.ax

Sauna auf der Insel Sviskär auf Åland.

Foto: silverskar.ax

#Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.