Nachhaltig erholsam – Ferien in der Lenzerheide

Der «Schweizerhof» in Lenzerheide ist eines 40 «Responsible Hotels of Switzerland». Die Gastgeber Claudia und Andreas Züllig begleitet das Thema Nachhaltigkeit seit über 30 Jahren, sei es beim Frühstücksbuffet oder im sozialen Bereich. Einzigartig ist auch ihr Restaurant «Scalottas Terroir» mit konsequent regionaler, alpiner Küche.

Nachhaltig erholsam – Ferien in der Lenzerheide

Selbst ein verregneter Tag kann einem die Laune nicht verderben. Während draussen die Wolken tief über den Alpwiesen hängen, hüllen wir uns drinnen in heissen Dampf. Baderitual statt Bündner Berge lautet das Programm. Wir tauchen ab und dämmern auf den warmen Steinen des Hamams weg.

Dieses Gefühl von Gemütlichkeit spürt man bereits beim Ankommen im «Schweizerhof» in Lenzerheide. In der Lobby stehen Ohrensessel, das Licht ist warm und gedämpft. Eine Wand dient als kleine, feine Buchhandlung und lädt zum Stöbern ein. Gut möglich, dass man hier auch gleich Claudia Züllig Landolt begegnet. Einer Frau mit einer schier unbändigen Energie und viel Sinn für Kunst und Kultur. Sie und ihr Mann Andreas sind 1991 in den «Schweizerhof» gekommen. Seitdem haben sie das Haus mehrmals umgebaut, weiterentwickelt und in der Region verankert. «Schon vor 30 Jahren suchten wir Produzenten aus der Umgebung und bestellten Joghurt und andere Milchprodukte bei Peter Heinrich in Filisur», erzählt Claudia Züllig. «Dafür gab es von den Gästen viel Wertschätzung.» Heute ist ein Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten praktisch Standard, in den 90er Jahren gehörte der «Schweizerhof» damit aber zu den Vorreitern des nachhaltigen Tourismus. Sie liessen sich als eines der ersten Hotels von «ibex fairstay» zertifizieren und sind nun Mitglied bei «Responsible Hotels of Switzerland».

Zimmer im Hotel Schweizerhof, Lenzerheide

Foto: Dolores Rupa

Ein Haus weiter besuchen wir das «Scalottas Terroir», ebenfalls Teil des «Schweizerhofs». Das Ambiente des Restaurants – dunkle Wände, Holzbretter, kleine Hängelampen im Stallstil – erinnert an eine Alphütte, in der gekäst wird. Chef Hansjörg Ladurner hat sich der alpinen Küche verschrieben. Serviert werden Gerichte wie Yakragout, Arvenschaumsuppe oder Steinpilzglace. Um Ladurners Küche zu begreifen, muss man raus auf seinen «Bergacker». Hier wachsen Produkte wie Bergkartoffeln, alte Mais- und Getreidesorten oder Ackerbohnen.

Herbst Yoga Retreat mit Tiziana Dionisio

Sonntag, 12. bis Donnerstag, 16. November 2023

Inklusivleistungen: 4 Übernachtungen, 99.9% regionales Frühstücksbuffet bis 11.00 Uhr, 6-Gang-Verwöhn-Nachtessen mit Auswahl, 8 Yoga-Lektionen mit  Tiziana Dionisio, Zeit für sich, Wellness, Wandern, kostenlose Benutzung der 1500 m² grossen Wellness-Oase BergSpa inkl. Hamam

Kosten: Ab CHF 1’295 pro Person im Nostalchic-Doppelzimmer, ab CHF 1’495 pro Person im Nostalchic-Einzelzimmer

Reservieren unter www.schweizerhof-lenzerheide.ch 

Auf dem Bergacker trifft man auch mal die Lernenden vom «Schweizerhof» an – beim Ausgraben der Kartoffeln. Diese Vernetzung innerhalb des Betriebes ist ebenfalls typisch für das Hotel. Neben der Regionalität spielt die soziale Nachhaltigkeit für Claudia Züllig eine grosse Rolle. «Man liest täglich, wie schwierig es ist, gutes Personal zu finden. Wir möchten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst lange halten, bilden sie weiter und sorgen dafür, dass sie sich wohlfühlen.» Etwas, das man als Gast schnell wahrnimmt. Im Hotel Schweizerhof ist es nicht nur die schön eingerichtete Lobby, die einen willkommen heisst, sondern auch ein freundlicher Geist, der über alledem schwebt.

#Das könnte Sie auch interessieren