• michi_eats_out

Michis Tipps zu Madrid

Michi war dieses Mal in Madrid unterwegs. Von all den Städten, die er in Spanien schon besucht hat, findet er Madrid besonders toll. Die Mischung aus Geschichte und trendigen Stadtvierteln und kulinarischen Erlebnissen ist genau nach seinem Geschmack.

Michis Tipps zu Madrid

Podcast
Mit michi_eats_out Madrid entdecken.

Michi Angehrn teilt seine kulinarischen Erlebnisse auch auf seinem Instagram-Account michi_eats_out. Hier gehts zu Michis Abenteuer auf Social Media und untenstehend zu den Links der im Podcast genannten Tipps und Entdeckungen in Madrid.

Cool, speziell, anders: Sala de Despiece

Das SDD ist nicht einfach ein Restaurant, hier wird die Essenszubereitung zu einer Show. Jedes Gericht wird vor den Gästen zubereitet. Wenn der Spot gut besucht ist, gibts hier viel Action, inklusive Flammen, die in die Höhe schiessen! Aber nicht nur die Show ist top, sondern auch die Qualität der Gerichte. Als Vorspeise empfehle ich unbedingt die Tomaten mit Olivenöl, Fleur de sel und Basilikum. Ich weiss nicht, wie sie das hinkriegen, aber ich habe sonst noch nie so geschmacksintensive Tomaten gegessen.  saladedespiece.com

Ein Gericht, Restaurant Saladedespiece in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Hotel Tótem

Das Hotel Tótem liegt im Stadtteil Barrio de Salamanca, etwas nördlich des Zentrums (etwa 30 Minuten zu Fuss). Das gut betuchte Viertel ist ruhig und bietet viele trendige Boutiquen und Restaurants. Die Zimmer sind schön und geräumig, zu etwa 200 bis 250 Euro – ein fairer Preis im sonst hochpreisigen Madrid. totem-madrid.com

Aufenthaltsbereich im Hotel Totem in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Kaufhaus WOW Concept

Das WOW Concept ist ein ganz besonderes Kaufhaus, denn jedes der sechs Stockwerke ist eine Welt für sich. Ein Stockwerk ist beispielsweise komplett in Pink gehalten. Angeboten werden High-End-Fashion, Kosmetik und Elektronik. Auch wer nichts kaufen möchte, sollte durch diesen aussergewöhnlichen Ort schlendern. wowconcept.com

Mercado de San Miguel

Neben dem Hauptplatz Madrids, dem Plaza Mayor, befindet sich der pulsierende Foodmarkt Mercado de San Miguel – ein cooler Abstecher, wenn man durch die Stadt schlendert. Besonders zum Zmittag für einen schnellen Snack findet man hier leckere Tapas. Ansonsten kann man spanische Delikatessen shoppen. mercadodesanmiguel.es

Foodmarkt Mercado de San Miguel in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Restaurant Taberna Recreo

Etwas ausserhalb des Zentrums liegt dieser Insidertipp. Das Interieur ist zwar nicht sehr ansprechend, aber das Essen dafür umso besser. Meine Empfehlung: Spiesse mit Broccoli. Hier trifft sich die Foodie-Szene Madrids. recreoespartinas.com

Ein Gericht, Restaurant Taberna Recreo in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

HanSo Café

Das munzig kleine Café liegt mitten in der Altstadt und bietet alles, was das Kaffee-Herz begehrt, vom Filterkaffee bis zum klassischen Espresso. Zudem gibt es tolle Zmorge-Variationen. hansocafe.es

Ein Gericht, HanSo Café in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Restaurant El Madroño

Das Restaurant El Madroño habe ich rein zufällig gefunden. Die Ausstattung ist zwar wenig einladend, aber die Artischocke (gekocht, scharf angebraten und mit Ibérico-Schinken serviert) war hammermässig fein. Ideal fürs Zmittag. restaurantelosmadronos.com

Ein Gericht, Restaurant El Madrono in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Restaurant Ultramarinos Quintín

Ein Vorstadt-Restaurant für die Reichen und Schönen Madrids. Dementsprechend ist das Preisniveau hoch, aber die Speisen sind auch gleichweise top. Eingerichtet wie eine Markthalle mit frischen Früchten und Gemüse. Sehr cool. ultramarinosquintin.es

Restaurant Ultramarinos Quintín in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

Restaurant Amazónico

Es wird von vielen Leuten empfohlen – das «Amazónico» ist eine Madrider Institution für den reichen Teil der Bevölkerung (dementsprechend teuer). Das Essen ist nicht sehr spektakulär. Das Restaurant lohnt sich aber wegen des Erlebnisses: Hier fühlt man sich wie in einem Dschungel im Amazonas. restauranteamazonico.com

Ein Gericht, Restaurant Amazónico in Madrid.

Foto: Michi Angehrn

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.